Implantologie

Implantate werden dort gesetzt, wo Zähne verloren gegangen sind. Ein Implantat ist eine Titanschraube, die operativ in den Kieferknochen eingebracht wird und die fehlende Zahnwurzel ersetzt.

Mit Hilfe eines Implantates können Einzel- zahnlücken versorgt werden, ohne intakte Nachbarzähne zu beschleifen, wie dies bei einer Brückenversorgung nötig ist.
  Fehlen mehrere Zähne, kann eine Brücke auf zwei oder mehreren Implantaten angefertigt werden. In einem zahnlosen Kiefer besteht die Möglichkeit, Implantate zu setzen, um dem abnehmbaren Zahnersatz (Prothese) einen stabileren Halt zu geben.